Jungle World abonnieren
Jungle World - shop
Action: Action 36/15

Action 36/15

Donnerstag, 3. September

Hamburg. »Der Untergang der kleinen Leute«. Florian Huber spricht am Beispiel der Massenselbstmorde deutscher Zivilisten in Demmin im April 1945 über die Geschichte der Gemüts- und Gedankenwelt der Menschen im »Dritten Reich«. In der »Buchhandlung im Schanzenviertel«, Schulterblatt 55, um 19.30 Uhr.

Freitag, 4. September

Berlin. »Es lebe die Freiheit! Kobanê und der Aufbau basisdemokratischer Strukturen in Nord-Kurdistan«. Veranstaltung zum Aufbau eines Rätesystems in den Kurdengebieten. Im »Café Cralle«, Hochstädterstr. 10a, um 20 Uhr. http://www.yxkonline.com

Berlin. »No Pasaran – Eine Geschichte von Menschen, die gegen den Faschismus gekämpft haben«. Dokumentationsfilm, in dem Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die in der Spanischen Revolution und im Zweiten Weltkrieg gegen den Faschismus gekämpft haben, über ihre Erlebnisse berichten. Im »La Casa Hellersdorf«, Wurzener Str. 6, um 19 Uhr. http://www.roadside-dokumentarfilm.de

Samstag, 5. September

Berlin. »Kritik der Kalifornischen Ideologie. Digitale Technologie und soziale Gerechtigkeit«. Wochenendseminar zum behaupteten emanzipatorischen Potential der sogenannten Kalifornischen Ideologie und der Digitalwirtschaft. Es sprechen Helge Peters und Nina Scholz in der »Hellen Panke«, Kopenhagener Str. 9, um 18 Uhr. Anmeldung erforderlich: <http://www.helle-panke.de >

Berlin. »Diagnose: Gesellschaftlich unbrauchbar mit Aussicht auf Heilung«. Tagesseminar zur Analyse und Kritik der Psychiatrie in ihrer Parteilichkeit für die herrschenden bürgerlich-kapitalistischen Verhältnisse. Ort wird bei der Anmeldung mitgeteilt, um 10 Uhr. http://gegen-kapital-und-nation.org

Sonntag, 6. September

Hamburg. »Menschen ohne Papiere«. Der Stadtrundgang informiert über die Lebenssituationen von Menschen ohne Papiere und klärt über Mythen und Stereotype auf. Treffpunkt: S-Bahnhof Wilhelmsburg, Wilhelm-Strauß-Weg, um 14 Uhr.

Dienstag, 8. September

Hamburg. »Revolution in Libyen«. Salah Zater spricht über die Kämpfe um Presse- und Meinungsfreiheit in Libyen. In der »Werkstatt 3«, Nernstweg 32, um 19 Uhr.

Mittwoch, 9. September

Berlin. »Die Kommunistenmaschine«. Der Autor Sascha Reh spricht über das erste landesweite Computernetz der Geschichte im Chile Allendes. In der »Hellen Panke«, Kopenhagener Str. 9, um 19 Uhr. www.helle-panke.de

Tipp der Woche

Donnerstag, 3. September, Berlin. »Die Gefährdung der Juden im Spannungsfeld der französischen Krise«. Seit über einem Jahrzehnt sind praktizierende Juden in bestimmten Vierteln Übergriffen ausgesetzt. Mehr als die Hälfte der in Frankreich als »rassistisch« eingestuften Taten richten sich gegen Juden, obwohl diese weniger als ein Prozent der Gesamtbevölkerung darstellen. In den letzten Jahren mutierten Nahbereichs-Peiniger der Juden zu jihadistischen Attentätern. Vortrag und Diskussion mit Danny Leder (Paris). HU Berlin, Hauptgebäude, Hörsaal 2094, Unter den Linden 6, um 19 Uhr. Infos und Anmeldung unter http://mideastfreedomforum.org