Jungle World abonnieren
Jungle World - shop
Peter Nowak: Platte Buch

Aus der Reihe getanzt

Platte Buch von Peter Nowak

»Anna Estorges dite Rirette Maîtrejean 1887 – 1968« steht auf der Gedenktafel eines Urnengrabs auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise. Dort liegt die in Deutschland bisher unbekannte französische Anarchistin begraben. Lou Marin hat nun im Verlag Graswurzelrevolution die erste deutschsprachige Biographie von Rirette Maitrejean herausgebracht. Damit erinnert er an eine jahrzehntelang in der anarchistischen Bewegung tätigen Frau, die bald aus der Reihe tanzte und dafür in den eigenen Kreisen angefeindet wurde. Schließlich hatte sie eine scharfe Kritik an dem Flügel der anarchistischen Bewegung formuliert, der vor mehr als 100 Jahren Attentate, bewaffnete Raubüberfälle und Bombenanschläge als »Propaganda der Tat« verherrlichte.

Maîtrejean war angeklagt, eine dieser Gruppen unterstützt zu haben, weil sie mehrere der an den als Enteignungsaktionen gerechtfertigten blutigen Raubüberfällen Beteiligte kannte. Dass dabei auch mal der eigene Genosse erschossen wurde, nur um an seine Ersparnisse zu kommen, gehörte zu den Erfahrungen, die den Bruch Maîtrejeans mit dieser Art des Anarchismus beschleunigte. Der Biograph Lou Marin führt uns ein in den Mikrokosmos des anarchistischen Milieus in Paris vor dem Ersten Weltkrieg. Einige Anarchisten weigerten sich, in der Dreyfuss-Affäre mit anderen linken Gruppen gegen den Antisemitismus zu kämpfen. Nicht wenige von ihnen wurden bald selbst erbitterte Judenfeinde und kollaborierten später mit dem Vichy-Regime. In dieser Zeit lernte Maîtrejean Albert Camus kennen. Lou Marin begründet überzeugend seine These, dass durch diesen Kontakt Camus zu dem Abschnitt »Der individuelle Terror« in seiner Schrift »Der Mensch in der Revolte« inspiriert wurde. Marin, der die libertären Schriften Camus‘ im Laika-Verlag herausgegeben hat, war bei seinen Recherchen auf Maîtrejean gestoßen und hat sie mit dem Buch dem Vergessen entrissen.

Lou Marin: Rirette Maîtrejean – Attentatskritikerin, Anarcha­feministin, Individualanarchistin. Verlag Graswurzelrevolution, 262 Seiten, 16,90 Euro