Neues Deutschland-Banner
Jörn Schulz:Kein Mitleid
18. Dezember 2012, 19.24 Uhr:

Kein Mitleid

von Jörn Schulz

Der Täter war weiß und stammte aus einer wohlhabenden Familie. Deshalb scheint das Massaker von Newtown viele Journalisten zu überfordern. Einer aus unserer Mitte? Da muss sich doch was finden lassen. Ha! Ein paar Leute in Newton haben gemutmaßt, Adam Lanza sei ein Asperger-Autist gewesen. Na also, geht doch: „Eiskalt. Ohne Gefühl. Kein Mitleid. Bild.de erklärt das Asperger-Syndrom.“ Aber auch in seriöseren Publikationen werden Autismus und Persönlichkeitsstörung munter durcheinandergebracht und Klischees verbreitet. Eine aktuelle Medienkritik gibt es im Blog quergedachtes.

So bestätigt sich leider die mehr als vier Jahre alte Vorhersage unserer Autorin Rebecca Maskos: „Der Autismus scheint ein Paradebeispiel dafür zu werden, wie leicht sich eine Behinderung diskursiv konstruieren und mystifizieren lässt.“ In diesem Text geht es unter anderem um unterschiedliche Sichtweisen auf den Autismus und „Autism Pride“, eine Bewegung, die Akzeptanz statt „Heilung“ fordert. Die derzeit gängige Ausgrenzung und Dämonisierung dürfte diesem Anliegen nicht dienlich sein. Und der Verdacht, dass die Mehrheitsgesellschaft ihre für Karriere und Konkurrenzkampf unerlässliche, aber ungern eingestandene Gefühlskälte auf eine Minderheit projiziert, ist wohl nicht ganz von der Hand zu weisen.

Kommentare

Bisher keine Rückmeldungen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um Blogbeiträge kommentieren zu können. Falls Sie noch kein Passwort für jungle-world.com haben, müssen Sie sich zuerst registrieren, bevor Sie sich anmelden können.

RM16Golem-Anzeige

Werden Sie ein Fan!

Jungle World
auf Facebook

Sie müssen sich nicht für Facebook registrieren, um unsere Seite zu betrachten. Na gut, dann …