Das Kein-Schmarrn-Abo
Prager Frühling Banner
Lieselotte Kreuz:Busenbeben
26. April 2010, 18.45 Uhr:

Busenbeben

von Lieselotte Kreuz

“In the name of science, I offer my boobs” kündigt Jen McCreight an, und wenn wir uns beeilen, können auch wir noch ein bisschen mitmachen beim heute stattfindenden ersten internationalen Boobquake. Es ist ganz einfach: Schrank auf, Flittchenklamotten raus, anziehen und abwarten, ob’s ein Erdbeben gibt. Ein großes. Das sollte es nämlich, folgert die Bloggerin aus Indiana, zumindest, wenn an der Mitteilung des iranischen Geistlichen Hojatoleslam Kazem Sedighi was dran ist, die vielen Erdbeben im Iran würden ausgelöst durch, na, ratet ihr’s? Genau: Durch Frauen, die sich unanständig anziehen! Weil das doch zu mehr Ehebruch führt und dann wird Gott böse. Also los, wir gucken mal, ob’s nicht doch viel einfacher ist als gedacht, die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen, höhöhö. Männer müssen natürlich leider draußen bleiben, weil die ja offenbar selbst mit Ausschnitt bis zum Bauchnabel und Rocksaum in Steißbeinhöhe nicht das allerkleinste Erdbeben zustande kriegen.
Vor Erkältungen braucht sich übrigens keine zu fürchten, wir können einfach schön in unseren warmen Zimmern sitzen bleiben, nachdem wir die dünnen kleinen Stoffrestchen an unseren Körpern befestigt haben. Gott sieht schließlich alles.

Kommentare

Ansar-e-Hezbollah criticizes the use of improperly-shaped Hijab and the state of chastity in general: Natural disasters are the result of not observing Islamic dress code and bad behavior – Ansar-e-Hezbollah, a semi-official ultra-Conservative group, known to have used force against post-election protesters and Western symbols, called on officials to act more swiftly and seriously in countering those who violated the Islamic dress code. Their statement argued that natural disasters were the result of not observing Islamic dress code and of bad behavior”. Interior minister Mostafa Mohammad Najjar said young theology students started to publicize the culture of chastity and Islamic Hijab and claimed that the Implementation of Chastity Plan had slowed down due to “the election seditions”. (“Mardom Salari”, April 26)
http://www.abrarnews.com/politic/1389/890206/html/rooydad.htm#s59202

Mist, erwischt. Schnell wieder warm anziehen. Die Sache mit den häufigen Strafen in der Gegend von Taitung bleibt allerdings tatsächlich rätselhaft. Ich hatte mich auch schon gefragt, warum ausgerechnet der Iran so von Erdbeben gebeutelt ist, wenn leichtbekleidete Frauen diese verursachen - ich meine, ich kann mich umgekehrt nicht erinnern, mal was von Erdbeben etwa im Amsterdamer Rotlichtviertel gehört zu haben, auch Las Vegas scheint insgesamt recht stabil in seiner Wüste herumzustehen, in San Francisco wird offenbar seit Jahren vor einem ganz schlimmen Erdbeben gewarnt, ohne dass es sich einstellt. Aber vielleicht geht es Gott mit solchen Orten auch so wie mir, wenn ich mir meinen großen, unsortierten Stapel mit Unterlagen für das Finanzamt besehe: Der bloße Gedanke daran, das mal anzupacken und aufzuräumen lässt mich immer sofort so komisch müde werden, wirklich wahnsinnig müde, und dann mache ich einfach schnell was anderes. Ich surfe dann zur Beruhigung ein bisschen im Internet, Gott lässt's im Iran rumpeln, oder in Taiwan. Kann man mal wieder dran sehen, wie irre gefährlich Prokrastination ist.

Tja, vielleicht hat er ja recht, der Sedighi. Denn was passierte prompt am 26.4.? "The 6.5-magnitude quake hit at 10:59 a.m. (0259 GMT), 195 miles off the southern Taiwan city of Taitung", berichtet AP. OK, das war nun eher ein mittelprächtiges Beben. Vielleicht haben zu wenige Frauen mitgemacht? Bemerkenwert jedenfalls, dass Gott in der Gegend um Taitung häufiger ein Exempel statuiert. Zum Beispiel am 17. April: "Taitung angler’s genitals struck by lightning", also, wenn das kein Zeichen des Herrn ist! Und darum jetzt auf die Knie, und gebetet wie noch nie.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um Blogbeiträge kommentieren zu können. Falls Sie noch kein Passwort für jungle-world.com haben, müssen Sie sich zuerst registrieren, bevor Sie sich anmelden können.

RM16

Werden Sie ein Fan!

Jungle World
auf Facebook

Sie müssen sich nicht für Facebook registrieren, um unsere Seite zu betrachten. Na gut, dann …