Jungle World abonnieren
Jungle World - shop
Kürzliche Beiträge
12. Oktober 2008, 01.00 Uhr:

Reisetagebuch 12

von Ivo Bozic

Perfekt organisiert lief es ab: aufstehen, zusammenpacken, aufräumen, geliehenes Computer-Zeugs zurückbringen, Mietwagen abgeben - und zwei Stunden Strand waren auch noch drin. Dann hieß es: Adios Mallorca. Wir flogen zwar zur selben Zeit aber mit zwei verschiedenen Flugzeugen zurück nach Berlin. Sicherheitshalber. Eine Kopie der Daten unseres Arbeitsergebnisses, sprich der Jungle-Malle-Spezialausgabe, in dem einen und eines in dem anderen Flugzeug. Grund: Wenn eine Maschine abstürzt, ist wenigstens die Malle-Ausgabe gerettet. Schließlich aber sind beide heil angekommen, und Sie können sich nun also völlig sicher sein, am Donnerstag unser Werk in den Händen halten zu können. Und wir auch, und wir freuen uns schon mächtig darauf!

11. Oktober 2008, 01.02 Uhr:

Reisetagebuch 11

von Ivo Bozic

Wow. Wir nähern uns dem Finish, und das ist ein verdammt gutes Gefühl. Nach einer so intensiven Zeit eine so fantastische Zeitung fertig zu stellen, setzt schon ein paar Endorphine frei. Nur noch der letzte Schliff und einmal schlafen, morgen abend gehts zurück ins kalte Berlin. Ab da wird nur noch upgedated, aktualisiert, soweit erforderlich. Heute war ein freundlicher Tag, morgen hoffen wir, noch mal den Strand von nah zu sehen, zumindest kurz auf dem Weg zum Flughafen. Es fehlt an nichts außer an Schlaf, drum geh ich jetzt ins Bett, während die lieben Kolleginnen und Kollegen noch in der Dorfkneipe kickern. Aber ich habe ja auch für morgen das Wecken übernommen. Drum: Gute Nacht!

10. Oktober 2008, 00.40 Uhr:

Reisetagebuch 10

von Ivo Bozic

Die ganze Nacht über hat es geregnet und gestürmt, und heute am Tag eigentlich auch. Unsere Finca, so schön sie ist, ist nicht ganz dicht, und wir mussten mit Handtüchern und Zeitungen das Wasser vom Boden beseitigen. In der örtlichen Bäckerei sah es aber nicht anders aus. Scheint ein allgemeines Phänomen in Búger zu sein. (Könnte an den fehlenden Türschwellen liegen.)

Viel rausgekommen sind wir heute also nicht, aber haben ja auch genug zu arbeiten hier. Nur unsere Comic-Zeichner waren unterwegs und trafen sich in Palma mit den Stars der mallorquinischen Szene. Sie haben auch schöne Ergebnisse dieser Zusammenkunft mitgebracht, die Sie dann ebenfalls in der Jungle World am 16. Oktober bestaunen können.

Wir konnten heute schon etwas bestaunen. Nämlich, was die Mallorca Zeitung über uns geschrieben hat. “Blattmacher am Pool - Die deutsche Wochenzeitung Jungle World produziert ihre nächste Ausgabe in Búger” titelten die Kollegen. Und: “Fincas zu Redaktionen". Im Artikel heißt es u.a.: “… verbringt die Redaktion samt Layouter und Comic-Zeichner ihren elften Arbeitsurlaub nun also auf der Balearen-Insel. Arbeit und Ferien gehen dabei fließend ineinander über: recherchieren, schwimmen, schreiben, grillen.” Klingt gut, oder?

Gut wiedergegeben hat die Redakteurin auch, was Sie erwartet:

“Für die am 16. Oktober erscheinende Doppel-Ausgabe wird das Blatt komplett umgekrempelt. In der Sondernummer überprüfen die Redakteure die Klischees, die RTL-II-Reportagen über Mallorca verbreiten, spüren dem Lebensgefühl deutscher Auswanderer nach, ergründen die Bedeutung des Philosophen Ramon Llull, nehmen das Drogen-Dorf Son Banya unter die Lupe, beschreiben das Exil deutschsprachiger Schriftsteller auf Mallorca während der NS-Zeit, untersuchen das Comeback des Katalanischen – und testen eine Schaumparty. Selbstredend im Selbstversuch.”

Und vieles mehr natürlich! Außerdem hat die Mallorca Zeitung auch noch unseren in Berlin vebliebenen CvD interviewt:

“Verpassen die Kollegen etwas?

Nicht viel. Die Finanzkrise wird nach dem Debakel von Hypo Real Estate immer schlimmer. Aber die wird sich noch weiter verschärfen. Das reicht, wenn sie sich genauer damit beschäftigen, wenn sie wieder hier sind.”

Das werden wir, versprochen!

9. Oktober 2008, 00.40 Uhr:

Tati

von Stefan Ripplinger

Claire Van Hoof und Emmanuel Tatischeff hatten zwei Kinder: Jacques Tatischeff, geboren in Le Pecq, einer Vorstadt von Paris, am 9. Oktober 1908, und Nathalie. (…)
Der heiß erwartete Playtime kam 1967 heraus. Er war auf 70-Millimeter-Material gedreht. Für ihn war eine ganze Stadt auf einer Brache nahe Vincennes errichtet worden. Dennoch wurde der Film nicht zu dem Erfolg, den viele erhofft hatten. Obwohl von Kinofans bewundert, floppte Playtime und brachte Tati in finanzielle Misslichkeiten.
(Michel Chion, The Films of Jacques Tati. Guernica: Toronto, Buffalo, Chicago, Lancaster 2006, S. 159–161)

Weiterlesen.

9. Oktober 2008, 00.25 Uhr:

Reisetagebuch 9

von Ivo Bozic

Während wir hier oben in den Küchen-, Wohn- und Schlafräumen unserer geräumigen Finca fleißig an der Zeitung arbeiten, tat sich auch in unserem Weinkeller einiges. Eine Art Dieter Bohlen hat sich dort einquartiert, ein Tonstudio aufgebaut und zusammen mit dem Jungle-Team mal so ganz nebenbei einen Song aufgenommen, den “Malle-Song", wie die Leute hier in Búger sagen, den Jungle-Malle-Song, um genauer zu sein. Es ist unser Beitrag zum Ballermann, und ab heute, 6 Uhr, kann er auf der Jungle-Homepage kostenlos heruntergeladen werden. Jürgen Drews ist out, jetzt kommt DJ Búger-Meister feat. “Der König von Mallorca". Der Song zur Zeitung: schon jetzt. Die Zeitung aus Mallorca erscheint dann in einer Woche, am 16.Oktober. Nicht verpassen!

8. Oktober 2008, 01.52 Uhr:

Reisetagebuch 8

von Ivo Bozic

Also, das erste Bild zeigt den König von Mallorca, über den Sie bald mehr erfahren werden… - in Zusammenhang mit DJ Búger-Meister, das ist aber jetzt zu kompliziert, um es zu erklären, aber Sie werden ja sehen, und nicht nur das. Schon sehr bald. Das zweite Bild… naja… was soll ich sagen… Auch das irgendwie ein König von Mallorca, den kenn’ ich aber nicht. Dennoch auch dazu bald mehr. Anders gesagt: Ohne Worte einfach mal zwei Bilder…

6. Oktober 2008, 21.00 Uhr:

Reisetagebuch 7

von Ivo Bozic

Die Sitzung heute in der Sonne neben dem Pool hat uns ein wenig Farbe ins Gesicht gezaubert. Und auch die Klamotten sind wieder trocken. Der Grill wird gerade angeschmissen, die Produktion läuft. Alle schreiben fleißig an ihren Artikeln oder bewältigen die letzten Recherchen und Interviews. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob das hier alles am Ende so etwas wie eine Zeitung ergibt, aber wenn, dann wird die rischtisch geil!

Schmeicheln Sie uns!

Falls Sie Ihre Wertschätzung für unsere Website ausdrücken möchten, können Sie dies mithilfe des Mikro-Bezahlsystems Flattr tun. Benutzen Sie einfach den folgenden Button:

Mehr Informationen auf flattr.com

Anzeige Transformellae Ikeae

Werden Sie ein Fan!

Jungle World
auf Facebook

Sie müssen sich nicht für Facebook registrieren, um unsere Seite zu betrachten. Na gut, dann …