Jungle World abonnieren
Jungle World - shop
Thomas von der Osten-Sacken:Neue Offensive des IS in Syrien
6. Januar 2017, 21.05 Uhr:

Neue Offensive des IS in Syrien

von Thomas von der Osten-Sacken

Zumindest einen größeren militärischen Erfolg gegen den Islamischen Staat wollte Obama noch vorweisen können, nun dürfte er abtreten, ohne dass Mosul oder gar Raqqa vom IS befreit worden wären. Ganz im Gegenteil, in de nordirakischen Stadt bewegt sich wenig, außer dass die dort zwischen den Fronten festsitzenden Zivilisten in immer unerträglicheren Bedingungen leben müssen. Weder gibt es ausreichend Strom, noch Wasser, von Lebensmitteln ganz zu schweigen. Und da die Offensive ausgerechnet im Oktober begann, leiden die Menschen zusätzlich unter den winterlichen Temperaturen. Der IS mag geschwächt sein, besiegt ist er keineswegs und kann jederzeit, vor allem in Syrien, selbst in die Offensive gehen, wie er erst jüngst bewies, als er die Stadt Palmyra zurückeroberte. Nun befinden sich die Jihadisten auch in Deir ez Zor in der Offensive:

Militant fighters of the Islamic State (ISIS) launched on Thursday a major offensive on Syrian Army bases in Deir ez-Zor Governorate, in eastern Syria.

ISIS militants initiated the offensive by targeting headquarters of the Syrian regime’s army forces in the Bagheliya town with heavy artillery and mortar shells. Dozens of casualties were reported among the Syrian forces in Bagheliya.

The group also attacked the 137th Regiment of the Syrian Army in western Deir ez-Zor with two car bomb attacks, followed by fierce mortar shelling. “The attacks on the 137th Regiment caused the destruction of several military vehicles and the death of over 20 Syrian Army soldiers,” media activist Samer al-Khalaf told ARA News in Deir ez-Zor.

Quelle: http://aranews.net/2017/01/syrian-army-isis-fire-deir-ez-zor/

Kommentare

Für diesen Beitrag sind die Kommentare abgeschaltet.

Anzeige Transformellae Ikeae

Werden Sie ein Fan!

Jungle World
auf Facebook

Sie müssen sich nicht für Facebook registrieren, um unsere Seite zu betrachten. Na gut, dann …