Jungle World abonnieren
Jungle World - shop
Thomas von der Osten-Sacken:Vom kleineren Übel
17. Oktober 2015, 01.20 Uhr:

Vom kleineren Übel

von Thomas von der Osten-Sacken

Die ganze Strategie Assads und nun auch Putins und des Iran erklärt Christoph Reuter in wenigen Worten. Und mehr Worte bräuchte es eigentlich auch nicht:

“Das ist Putins Kalkül. Sein Manöver folgt einem klaren, schon vor 20 Jahren erprobten Muster: Man beschwört ein islamistisches Monster herauf (hier: den IS), das letztlich den bedrängten Machthaber (Assad) wieder halbwegs gesellschaftsfähig macht.

Durchaus angenehmer Nebeneffekt: Das Monster bekämpft auch noch die Widersacher des Diktators (die Rebellen). Russlands Luftangriffe sind nichts anderes als die Fortsetzung der Politik Assads mit anderen Mitteln, in diesem Fall: mit anderen Flugzeugen.

Es geht darum, unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung jede Alternative zum Regime zu beseitigen und die syrischen Rebellen zu vernichten, soweit es geht.

Diese Rebellen versuchen seit Wochen vor allem nördlich von Aleppo, den Vormarsch des IS aufzuhalten. Die Dschihadisten greifen mit Senfgas, Artillerie und Selbstmordanschlägen an. Dass die Anti-Assad-Rebellen von Russlands Regierung und Medien fortwährend und fälschlicherweise als IS-Terroristen bezeichnet werden, hat Methode. Jetzt werden sie von den Russen unter Feuer genommen - die Dschihadisten dagegen werden weitgehend verschont.”

Quelle: http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1057550.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://m.facebook.com/

Kommentare

Für diesen Beitrag sind die Kommentare abgeschaltet.

Anzeige Transformellae Ikeae

Werden Sie ein Fan!

Jungle World
auf Facebook

Sie müssen sich nicht für Facebook registrieren, um unsere Seite zu betrachten. Na gut, dann …